Start
Sechstägiges Retreat unter der Leitung von Lama Tenzin (Tilmann) - Tibetisches Yoga (Tsa Lung) und Meditation

28.10.-02.11.2017  jeweils 10.00-15.00 Uhr, Kosten 300 Euro / Mitglieder 250 Euro

Tsa Lung ist eine ganz besondere Form des Tibetischen Yogas. Im Tsa Lung arbeiten wir mit unserem feinstofflichen Energiekörper. Tsa bedeutet Energiebahn und Lung ist der Atem mit dem wir versuchen die Blockierungen der Kanäle zu lösen. Die Technik des Tsa Lung ist eine Kombination aus Atem halten und dynamischer Bewegung. Mit Hilfe diese Methode kann man Körper, Geist und die fünf Elemente harmonisieren.  Aus tibetisch medizinischer Sicht verhindert Tsa Lung,  dass Krankheiten überhaupt entstehen können.
Die Energie des Tsa Lung kann genutzt werden, um sich oder andere zu heilen.
 



Mit Theorie und viel  Praxis

weitere Infos 0179/6932975
 

Adzom Gyalse Gyurme Dorje Tulku

 

Wir sind hoch erfreut, euch eine hochkarätige Dharmaveranstaltung ankündigen zu können: Adzom Gyalse Gyurme Dorje Tulku aus dem Shechen Kloster hat unsere Einladung ins Ngakpahaus angenommen. S.H. Dilgo Khyentse Yangsi Rinpoche war hoch erfreut, dass wir Adzom Gyalse Tulku einladen. Die Übersetzung wird Khenpo Tseten Rinpoche vom Shechen Kloster übernehmen; er ist ein Senior Khenpo aus dem Shechen Kloster und lebt im Dharmazentrum Nyima Dzong in Frankreich. Adzom Gyalse Gyurme Dorje Tulku wird uns drei äußerst kostbare Einweihungen und die Leseübertragungen zu den Sadhanas übermitteln.

  • 06.11.2017, 19.00 Uhr Einweihung in die Rongdzom-Kurukulle, 30 Euro / Mitglieder 25 Euro

Die Rongdzom-Kurukulle zieht als zornvolle Form der 5. Tara (tib. Rigchenma) die guten Dinge an wie ein kraftvoller Magnet. Sie wird als Ausdruck der Weisheits-Dakini (Yeshe Khandro) und des ursprünglichen Gewahrseins angesehen und der Lotus-Familie zugerechnet. Diese Initiation stärkt aufgrund ihrer immensen Segenskraft die Gesundheit, wirkt lebensverlängernd und verhilft zu Glück, Reichtum und Wohlbefinden. Dieses kostbare Terma wurde von Jamyang Khyentse Wangpo, einem der fünf Tertönkönige, enthüllt.

  • 07.11.2017, 19.00 Uhr Rigdzin-Düpa-Einweihung aus dem Longchen Nyingthig, 30 Euro / Mitglieder 25 Euro

Die Rigdzin-Düpa-Einweihung ist eine der wichtigsten und tiefgründigsten Guru-Yoga-Praktiken, die vom berühmten Tertön Jigme Lingpa wiederentdeckt wurden. Seine Linie gilt bis heute als eine der wichtigsten der Nyingma-Tradition. Adzom Gyalse Gyurme Dorje Tulku wird uns die Rigdzin-Düpa-Einweihung und die Rigdzin-Düpa-Langlebenseinweihung übertragen.
http://www.rigpawiki.org/index.php?title=Rigdzin_D%C3%BCpa

  • 08.11.2018, 19.00 Uhr Takhyung Barwa-Einweihung, 30 Euro / Mitglieder 25 Euro

Die Takhyung Barwa-Einweihung ist eine besonders wirkungsvolle Praxis, um negative Kräfte zu unterwerfen und Krankheiten zu beseitigen. Es handelt sich dabei um die zornvolle Ausstrahlung von Rigdzin Düpa, eine Kombination von Hayagriva, Garuda und Guru Dragpo.
http://www.rigpawiki.org/index.php?title=Takhyung_Barwa

Adzom Gyalse Gyurme Dorje is the reincarnation (tulku) of Adzom Gyalse Gyurme Dorje, who was the son of Adzom Drukpa Pawo Dorje, and born in the year of the Iron-monkey (1980); in Bumthang, a region of central Bhutan, which was blessed as a hidden sacred land by Guru Padmasambhava; within a nomad family, he is the second son of seven, his father Kelzang Phuntsok and his mother Sonam Tsomkyi. When the letter written by Adzom Gyalse Gyurme Dorje, indicating all details of his rebirth, came to the hand of Rigdzin Pema Tulku, he offered it to HH Dilgo Khyentse Rinpoche to confirm. After few years HH Khyentse Rinpoche confirmed his family and a group of people was sent in search, but they returned with the wrong son, because his mother gave the youngest son at that time. Realizing their mistake, HH Khyentse Rinpoche asked for the boy who was born in the Iron-Monkey year, by then he was eight years old. After that he was recognized as the reincarnation of Adzom Gyalse Gyurme Dorje at Gelephu, southeast Bhutan, and HH Khyentshe Rinpoche even performed his hair-cutting ceremony. Then he was first ordained as monk at Kharbandi, Phuntsholing – Bhutan; later at Shechen Monastery in Kathmandu – Nepal, the grand enthronement ceremony was conducted by HH Khyentshe Rinpoche in presence of HE Shechen Rabjam Rinpoche and HE Nyoshul Khen Jamyang Dorje Rinpoche. At early age he was well taken care with loving kindness by his root teacher HH Dilgo Khyentse Rinpoche, and during that time he received lots of teachings, transmissions and empowerments from him, also from HE Shechen Rabjam Rinpoche, Lama Tserpo Rinpoche, and since some years ago, from HH Dilgo Khyentse Yangsi Rinpoche; besides them, he also received from HH Dalai Lama, HH Trulshik Rinpoche, HH Penor Rinpoche, HE Chokling Rinpoche, HH Taklung Tshetrul Rinpoche and HE Yangthang Rinpoche, HE Namkhai Nyingpo Rinpoche. By 2004, under the guidance of HE Shechen Rabjam Rinpoche, he completed the extensive nine years course in Buddhist philosophy and graduated from Philosophical Collage (Shedra). After his graduation he started teaching and giving oral transmissions (lung) at Shechen Philosophical Collage in Nepal. By 2010 he was awarded the scarf of Khenpo (Doctorate Certificate). At present he also preside all the annual ceremony going on in Shechen Monastery in Nepal and even at some branch monasteries in Bhutan. He also gives guidance to the monks who stay in retreat for three years in Bhutan, where he has a retreat center.
http://adzomgyalsetulku.com/english/adzomen/adzom-gyalse-tulku-rinpoche

 



Einführung in den Kaschmirischen Shivaismus

 
 

Samstag 18.11.2017  10.00-17.00 Uhr

Sonntag 19.11.2017 10.00-14.00 Uhr

Kosten 150 Euro / Mitglieder 130 Euro
 

Es war die monistische Schule des Kaschmirischen Śivaismus, welche die Gesamtheit der tantrischen Literatur und die der klassischen indischen Systeme bis zum Ende des 12. Jhdt. in einem Konzept hat kulminieren lassen – und zwar in der Lehre des Bewusstseins. Dabei setzt diese Philosophie die Begrifflichkeit Bewusstsein mit Seele oder gar Mantra gleich. Ein jeder Gedanke, eine jede Empfindung, so diese Schule, ist in ihrer Essenz reines Bewusstsein und eine Einladung, das eigene reine Ich zu betreten: durch ein zunehmendes Verstehen der Vorgänge unseres eigenen Bewusstseins. Hier werden wir eingeladen, die höchste Entität zu ergründen, denn wir sind, was Er ist und Er ist, was wir sind.

Obgleich sie eine theistische Schule (Śivaismus) ist, begegnet sie dem Praktizierenden an seinen eigenen spirituellen Wurzeln und erklärt den Überbau aller darin stattfindender Vorgänge im Lichte einer universellen und zur Perfektion gereiften Bewusstseinsphilosophie. Sie ist für den modernen Menschen zutiefst geeignet.

Wir finden in dieser Schule die eigentliche Schatzkammer der indischen Yoga-Meditation. Hierzu leiten wir den philosophischen Diskurs ein, lesen entsprechende Quellentexte, rezitieren gemeinsam, kontemplieren und meditieren in angeleiteten Stilleübungen den Inhalt dieser königlichen Yoga-Philosophie. Von Seminaranfang bis zum Ende werden hierzu immer weniger Anschauungen im äußeren Diskurs stattfinden wobei wir sie zunehmend mehr in einer angeleiteten, inneren Praxis aufgehen lassen. Mantra ist ebenfalls ein wichtiges Werkzeug in dieser Schule, ihre Anleitung zur spirituellen Artikulation von Mantra ist einzigartig innerhalb der Tantrischen Systeme. Ein begleitendes Handout wird ausgeteilt.

Dieses Einführungsseminar in den Kaschmirischen Śivaismus ist eine offene Einladung an alle, die eine der wunderbarsten Philosophien kennen lernen wollen.

Referent:

Vivek Nath ist deutsch-indischer Abstammung. Sein Wissen erwarb er zunächst in Indien: In Varanasi wurde er durch seinen Großonkel Sri Kausal Kishor Shrivastava in die spirituelle Wissenschaft eingeführt. Sein Sanskritstudium prägte vor allem Sri Vagisha Sastri, der zu den bedeutendsten Grammatikern Indiens zählt. Sein gegenwärtiges Schriftstudium betrifft den Kaschmirischen Shivaismus. Dr. Mark Dyczkowski begleitet ihn durch die tantrische Literatur. Vivek Nath ist zudem langjähriger Schüler von R. Sriram. In Deutschland unterrichtet er Yoga, Sanskrit, indische Philosophie und ist als Priester tantrischer und vedischer Rituale aktiv.


Die Biographie von Vivek Nath kann hier nachgelesen werden:

http://www.viveknath.de/vivek-nath.html

 

 

Anmeldung oder Fragen zu den Kursen:

 

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Tel.: +49(0)6204-9385563

 

 Das Meditations-Haus finden Sie im Herzen der Stadt Mannheim

 

 Ngakpa-Haus  Gemeinschaft für Meditation

 

Newsletter


Wenn Du Dich in unseren Newsletter eintragen möchtest, trag bitte unten Deine Emailadresse ein:




Willkommen im Ngakpa Haus Mannheim

In unserem Zentrum haben wir ein regelmäßiges Kursangebot. Neben wöchentlichen Terminen, wie Tibetisches Yoga und Meditation, finden auch Veranstaltungen mit spirituellen Meistern statt.